21. September 2014

Bundesfinale “Jugend trainiert für Paralympics” im Schwimmen in Berlin

Einen phänomenalen zweiten Platz beim Bundesfinale von “Jugend trainiert für Paralympics” erkämpfte sich unser Schwimmerteam in Berlin.

Obwohl die Mannschaft aus verschiedenen Gründen nicht in Bestbesetzung startete, gelang durch enormen Teamgeist und sensationelle Einzelleistungen hinter dem Favoriten aus Potzsdam diese herausragende Platzierung. Für unsere Schule waren in jeweils drei Schwimmarten in Berlin im Wasser:

  • Sophie Potzratz,
  • Leoni Schultze,
  • Lara Bading,
  • Jessica Bluhm,
  • Jan Schreiber,
  • Erik Schröder,
  • Hannes Rotsch und
  • Rene Reichardt.

Vor 2000 Jugendlichen in der Max-Schmeeling-Halle wurden unsere Schwimmer von Kirsten Bruhn geehrt.

Auch in der Integrationsstaffel 4x25m Freistil, in der Schwimmer aus M-V mit und ohne Handicap gemeinsam gegen die Konkurrenz aus 13 Bundesländern starteten, gelang der Sprung aufs Treppchen.

Frau Janku und Herr Müller lobten die Einsatzbereitschaft und freuten sich auch über eine Silber-Medaille.

Die Schwimmer bedanken sich bei allen Helfern, die täglich das Schwimmen in unserer Schwimmhalle absichern, die Schüler im Wasser und am Beckenrand betreuen bzw. beaufsichtigen und zu Vorbereitungswettkämpfen begleiten.

zurück