14. Mai 2023

Internationale Deutsche Meisterschaft im Paraschwimmen

Am Sonntag ging die Internationale Deutsche Meisterschaft im Paraschwimmen in Berlin zu Ende. Vier Tage erlebten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer einen Wettkampf mit den besten Paraschwimmern der Welt. Perfekt organisierte Wettkämpfe, der Livestream im Internet und zahlreiche Weltrekorde vermittelten ein ganz besonderes Wettkampferlebnis. Im internationalen Starterfeld entwickelten unsere Schülerinnen und Schüler von Tag zu Tag immer mehr Routine und meisterten die strikten Wettkampfbestimmungen zunehmend selbstständig. Die zahlreichen Qualifikationen für die sogenannten „Finals“ am Nachmittag ließen die Herzen der Athleten, der Trainer und der Eltern höherschlagen. 

Folgende Ergebnisse erreichten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer:

  • Charleen Grewe meisterte ihren ersten Start bei der IDM und erreichte den 9. Platz.
  • Judith Pein schwamm auf all ihren Strecken eine neue Bestzeit, holte sich 2 Gold- und 3 Bronzemedaillen und erreichte 5-mal das Jugendfinale.
  • Hannah Spriewald schwamm viermal eine neue Bestzeit und holte sich zweimal Silber und zweimal Bronze in der Altersklassenwertung.
  • Lotti Thun gewann eine Silber- und eine Bronzemedaille. Den Einzug ins Jugendfinale verpasste sie mehrmals nur knapp.
  • Haro Hutschreuther schwamm auf all seinen Strecken eine neue Bestzeit und entwickelte immer mehr Souveränität. Er gewann dreimal Bronze und zweimal Silber in der Altersklassenwertung.
  • Nils Hutschreuther trat das erste Mal in der offenen Wertungsklasse an und zeigte, dass er noch was draufhat: Er erreichte zwei neue Bestzeiten, fünf Finaleinzügen und einen 2. und einen 3. Platz.
  • Darius Jung schwamm ebenfalls auf all seinen Strecken eine neue Bestzeit und meisterte die Anforderungen der IDM souverän.
  • Jannes Lüth erkämpfe sich drei erste und zwei zweite Plätze. Er schaffte unerwartet zweimal den Einzug in das Jugendfinale.
  • Marius Neuhoff gewann zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze in der Altersklassenwertung. Er zog mit all seinen Rennen ins Jugendfinale ein und holte sich hier sogar einmal Silber und einmal Gold.
  • Und auch Iven Ullmann schaffte dreimal den Einzug ins Jugendfinale und erreichte jeweils einmal Gold, Silber und Bronze in der Altersklassenwertung.

Diese Erfolge, die vielfältigen Erlebnisse und der Zusammenhalt im Schwimmteam werden sicher noch eine Weile in den Köpfen der Kinder und Erwachsenen bleiben.

Begleitet wurde die Fahrt von zahlreichen Eltern. Betreut wurde die Gruppe von Frau Grewe, Frau Ullmann, Herrn Müller und Herrn Tomuschat.

© H. Tomuschat

 


IDM 2023 Day4
Dieses Video auf YouTube ansehen.
Um dieses Video datenschutzsicher anzuzeigen verwenden wir das Plugin "WP YouTube Lyte". Es wird also erste geladen, wenn auf den Play-Buttom geklickt wird. Dann gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.

zurück

Dieser Link führt auf die externe Internetseite, deren Inhalte Dritte erstellt, veröffentlicht, gepflegt oder anderweitig gepostet werden. Wir kontrollieren nicht die Inhalte, Autoren, Sponsoren, Richtlinien, Aktivitäten, Produkte oder Dienstleistungen dieser Website und können deshalb auch keine Gewährt für diese fremden Inhalte sowie deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität übernehmen.

Klicken Sie auf „Ich gehe trotzdem zur Seite...“ öffnet sich ein neuer Browser-Tab (oder, entsprechend der lokalen Einstellungen, ein neues Fenster) mit der gewählten Seite. So kann die aktuelle Seite jederzeit erneut aufgerufen werden.

Bei Klick auf „Abbrechen und hier bleiben!“ erfolgt keine Weiterleitung auf die externe Seite und diese Meldung wird geschlossen.