13. Juni 2023

Landesfinale Jugend trainiert für Paralympics – Leichtathletik in Rostock

Landesfinale Jugend trainiert für Paralympics – Leichtathletik 13.06.2023 in Rostock

 

Nachdem die Leichtathletikgruppe der Schule eine intensive und erfolgreiche Trainingswoche in der Sportschule Güstrow hatte, machte sich die Gruppe in Begleitung von Herrn Bamberg, Herrn Hoffmann und Frau Reimers am 13.06.2023 auf den Weg zum Landesfinale von Jugend trainiert für Paralympics  in das Leichtathletikstadion Rostock.

Zunächst teilte man die Schüler*Innen in drei Riegen auf: U14, U16 und U18. In diesen Riegen ging es dann unter hellem Sonnenschein und guter Laune an den Start in den Disziplinen 75- und 100-Meter-Sprint, Ballwurf, Kugelstoßen, Weitsprung und dem 800-Meter-Lauf.

Gekämpft wurde gegen das Schulzentrum Paul-Friedrich-Scheel aus Rostock und dem überregionalem Förderzentrum Neubrandenburg. Neben dem sportlichen Aspekt war es vor allem der gemeinschaftliche Zusammenhalt der Schüler, der diesen Tag und die Woche zuvor so besonders machte. Sowohl zwischen den Schülern unserer Schule, als auch zwischen den Schülern aller Schulen untereinander gab es keinerlei Missgunst oder Neid. Im Gegenteil. Jeder spornte jeden an. Egal aus welcher Schule. Wir saßen alle in einem Boot und ruderten in eine Richtung. Dass macht diese Sportart so besonders. Jeder konnte etwas und jeder war für jeden da.

Und so feuerten sich auch alle an. Was zu tollen Ergebnissen innerhalb der Disziplinen führte. Jeder sammelte Punkte für seine Mannschaft. Es gab keinen Einzelkämpfer. Es wurde für die Gruppe gekämpft. Und so ergab es sich, dass nach den Disziplinen 75-/100-Meter-Lauf, Weitsprung Ballwurf und Kugelstoßen es eine Zwischenbilanz gab, bei dem die Schulen von den Punktzahlen her, nicht weit voneinander getrennt waren. Es war so knapp, wie schon lange nicht mehr.

Und so war es der 800-Meter-Lauf, der alles entscheiden musste. Angespornt von den herausragenden Laufleistungen von Nio Subat und Emma Krusikat, die alle mitzogen, stand nach fast 45 Minuten Wartezeit der Sieger des Landesfinales fest: Das MFZ Schwerin. Großer Jubel und unheimlich nette und aufbauende Worte an den Trainerstab folgten. Nach diesem großen Erfolg machten sich alle wieder frohen Mutes und voller Stolz auf den Heimweg.

Wir, das Trainerteam, möchte uns bei allen Kolleginnen bedanken, die uns ihre Schüler und Schülerinnen freigestellt haben. Auch sämtliche Unterstützer des Teams möchten wir danksagen.

Nun geht es im September zum Bundesfinale nach Berlin. Mal sehen, was da geht.

Einen großen Dank gilt dem Leichathletikteam bestehend aus

  • Emma Krusikat,
  • Jenny Reimers,
  • Ulrike Müller,
  • Marie Reinhardt,
  • Jonas Frömming,
  • Julian Jargow,
  • Konstantin Tröh,
  • Nio Subat,
  • Erik Seebauer und
  • Jim Glöde.

Wir sind stolz auf euch.

© by T. Bamberg

zurück

Dieser Link führt auf die externe Internetseite, deren Inhalte Dritte erstellt, veröffentlicht, gepflegt oder anderweitig gepostet werden. Wir kontrollieren nicht die Inhalte, Autoren, Sponsoren, Richtlinien, Aktivitäten, Produkte oder Dienstleistungen dieser Website und können deshalb auch keine Gewährt für diese fremden Inhalte sowie deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität übernehmen.

Klicken Sie auf „Ich gehe trotzdem zur Seite...“ öffnet sich ein neuer Browser-Tab (oder, entsprechend der lokalen Einstellungen, ein neues Fenster) mit der gewählten Seite. So kann die aktuelle Seite jederzeit erneut aufgerufen werden.

Bei Klick auf „Abbrechen und hier bleiben!“ erfolgt keine Weiterleitung auf die externe Seite und diese Meldung wird geschlossen.